Erstes Basteln der Jugend 2020

Geschrieben von Robert Mösezahl

Feb 1, 2020

1. Februar 2020

Auf der Agenda stand heute für den Nachwuchs des ANV Wurzen e.V. Bleie gießen. Selbstverständlich haben die Jugendwarte auf die Sicherheit von allen Beteiligten geachtet und natürlich wurde den Kindern und Jugendlichen kein flüssiges Blei vorgesetzt. Ihnen wurde gezeigt wie es in der Theorie funktioniert und worauf geachtet werden muss. Dabei erklärte unser Jugendwart, welche Besonderheiten bestimmte Bleiformen haben und wo diese zum Einsatz kommen. Das Gießen übernahmen dann unsere fleißigen Helfer. Nach dem Abkühlen wurden die Bleie von den Junganglern bearbeitet, sodass keine scharfen Kanten mehr vorhanden waren, die die Angelschnur später im Einsatz beschädigen könnten. Damit Bleie aber überhaupt in einer Montage verwendet werden können, wurden Ösen mit eingegossen, welche von unserer Jugend selbst gebaut wurden. Nachdem das Blei komplett entgratet war, ging es weiter zum Beschichten. Alle Bleie erhielten eine mattgrüne Beschichtung aus speziell für diesen Zweck entwickeltem Pulver. Am Ende konnte natürlich jeder seine Bleie mitnehmen und die Bleitasche auffüllen.

Letzte Beiträge

Schnupperangeln beim Angel- und Naturschutzverein e.V. Wurzen

Schnupperangeln beim Angel- und Naturschutzverein e.V. Wurzen

Liebe Kinder und Jugendliche, wir sind der Angel- und Naturschutzverein e.V. Wurzen und laden euch hiermit recht herzlich zu einem Schnupperangeln ein. Dieses richtet sich an Alle, die gerne draußen in der Natur sind und sich für das Angeln interessieren. Eigenes...

Vereinsangeln an der Mulde

Vereinsangeln an der Mulde

Am Wochenende vom 10.07. bis 12.07. haben sich unsere Mitglieder des Angel- und Naturschutzvereins e.V. Wurzen an der Mulde zu einem Vereinsangeln getroffen. Mit Erlaubnis der Stadt Wurzen (an dieser Stelle vielen Dank an Frau Hanspach) konnten wir das Gelände des...

Beginn der Raubfischsaison

Beginn der Raubfischsaison

Geplant war eine entspannte Spinnangeltour von Grimma aus die Mulde stromabwärts, doch es sollte anders kommen als geplant. Das "10-Mann-Schlauchboot" schaffte es gerade mal 6 Leute plus weniges Equipment einigermaßen unterzukriegen. Wären wir tatsächlich zehn Leute...

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.